Nathanael Klein
Folge 14

Nathanael liegt eines der Menschenrechte besonders am Herzen – er ist gegen jede Art von Diskriminierung. Und das sagt er nicht einfach so, dafür engagiert er sich auch bei der Aufklärungsgruppe SchLAu in Trier. Das Projekt gibt es übrigens auch in vielen anderen Städten über ganz Deutschland verteilt. Nathanael meint, dass unsere Gesellschaft ohne engagierte Menschen in Ehrenämtern nicht voran kommt.

Nathanael ist in einem 800-Seelendorf aufgewachsen und erst nach seinem Outing hat er erfahren, dass es dort zwei homosexuelle Pärchen gab. Ein Vorbild konnten sie also nicht für ihn sein. Also hat er sein Glück auf der schwulen Dating-Plattform Gayromeo versucht. Dadurch hat er sich auch unfreiwillig bei seinen Eltern geoutet. Wie es dazu im Detail gekommen ist, erfahrt ihr in der heutigen Folge.

Zu guter letzt hat er mir noch verraten, dass er sich später einmal eigene Kinder wünscht. Dafür braucht er aber erst einmal einen Partner, denn ohne kommt eine Adoption für ihn nicht in Frage.

Wenn auch du mit mir ins Gespräch kommen willst oder dieses Interview kommentieren möchtest, bist du herzlich dazu eingeladen auf meinen Festnetz-Anrufbeantworter zu sprechen: 0621 / 18069596 (max. 80 Sekunden). Alternativ hinterlässt du eine Nachricht auf meinem Skype-Anrufbeantworter (max. 10 Minuten).

Hinterlasse deine Meinung